VORSCHAU: 06.08.2022: Hiroshima-Gedenken

Der Internationale Versöhnungsbund (Regionalgruppe Mainz) lädt ein zum Gedenken an den Abwurf der Atombombe am 6. August 1945 auf Hiroshima,
Ein Akt der Unmenschlichkeit und des Grauens!

Samstag, 6. August 2022, um 17.00 Uhr
vor dem Staatstheater in Mainz

Weitere Informationen folgen.

6. August 1945: um 8:16 Uhr und zwei Sekunden explodierte die Atombombe in etwa 600 Metern Höhe über der Innenstadt. Innerhalb einer Sekunde hatte die Detonationswelle 80 Prozent der Innenstadt komplett zerstört und ihre thermische Strahlung bis in zehn Kilometern Entfernung Feuer entzündet. Ein Feuersturm vernichtete elf Quadratkilometer der Großstadt und trieb den für Atombombenexplosionen charakteristischen Atompilz bis in 13 Kilometer Höhe. 70.000 bis 80.000 Menschen waren sofort tot. Bei Menschen, die sich im innersten Stadtkern
aufhielten, verdampften buchstäblich die obersten Hautschichten. Der gleißende Blitz der Explosion brannte Schattenrisse von Personen in stehengebliebene Hauswände ein, ehe die Menschen von der Druckwelle fortgerissen wurden. Die Bombe tötete 90 Prozent der Menschen in einem Radius von 500 Metern um Ground Zero und immer noch 59 Prozent im weiteren Umkreis von 0,5 bis einem Kilometer.
Wir fordern das sofortige Verbot von Atomwaffen!

16.07.2022: Kein Nazi-Aufmarsch in Mainz!

Kein Nazi-Aufmarsch in Mainz!

Wir stellen uns QUER!

Protestaktionen am Samstag, 16. Juli 2022

Die neonazistische Partei „Neue Stärke (NS)“ hat für den 16. Juli mit martialischen Worten, die u.a. „das Vaterland zur Tat“ rufen,  einen Aufmarsch in Mainz angekündigt. Bisher konnten solche Aufmärsche in Mainz noch immer von breiten zivilgesellschaftlichen Bündnissen verhindert werden.

Das soll auch so bleiben. Nie wieder dürfen wir es zulassen, dass Nazis in Mainz marschieren und Angst und Hass verbreiten. Daher organisieren viele unterschiedliche Gruppen an diesem Tag Gegenaktivitäten. Wir wenden uns an alle demokratisch, gewerkschaftlich, religiös, antirassistisch oder antifaschistisch engagierten Menschen:
Lasst uns gemeinsam den Nazis friedlich und entschlossen entgegentreten und deutlich machen, dass es auch in Mainz keinen Platz für nationalistische, rassistische, antisemitische und sexistische Propaganda geben darf!

Weiterlesen

16.04.2022 Ostermarsch Mainz-Wiesbaden

Für eine Welt ohne Krieg, Militär und Gewalt

Der Mainz-Wiesbadener Ostermarsch findet 2022 turnusgemäß in Wiesbaden statt.

Wiesbaden

Karsamstag, 16. April 2022

Auftakt: 10.30 Uhr Hauptbahnhof Wiesbaden
Abschluss: 12.30 Uhr Mauritiusplatz

15 Uhr: Friedensfest, Infoladen, Blücherstr. 46 (Haltestelle Gneisenaustr., Bus-Linie 14)

Ostermarschfaltblatt als pdf

Weiterlesen

06.03.2022: Friedenskundgebung in Mainz

Linkswärts e. V. unterstützt den Mainzer Aufruf zur gemeinsamen Friedenskundgebung von “Mainz im Wandel”.

Die Position von Linkswärts e. V. zu den jüngsten Ereignissen:

Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde!
Wir verurteilen die militärische Aggression Russlands gegen die Ukraine. Für Krieg gibt es keine Rechtfertigung. Die jahrelange antirussische Konfrontationspolitik des Westens, besonders der USA und der NATO, rechtfertigen eine militärische Intervention nicht.
Die Bombardierungen und alle weiteren militärischen Aktionen müssen sofort gestoppt werden. Notwendig ist ein umfassender Waffenstillstand, der Rückzug aller Truppen.
Es werden Zufluchtsuchende aus der Ukraine erwartet in einer Größenordnung, wie wir sie seit Ende des Zweiten Weltkrieges nicht gesehen haben. Wir sind für die Aufnahme aller Menschen, die vor dem Krieg flüchten, ganz gleich, welchen Pass sie haben!

Weiterlesen

27.08.2021: Chaos Afghanistan

Ein militärisches, politisches und humanitäres Desaster nach 20 Jahren NATO-Besatzung

Vortrag und Diskussion mit Matthias Jochheim (IPPNW)

Freitag, 27. August 2021 , um 18:30 Uhr

im Wolfgang-Capito-Haus, Mainz
Gartenfeldstraße 13-15

Die Veranstaltung wird unterstützt von:

  • Attac Mainz,
  • DFG-VK Mainz,
  • Flüchtlingsrat Mainz,
  • SDS Mainz,
  • Seebrücke Mainz, 
  • ver.di-Landesmigrationsausschuss Rheinland-Pfalz – Saarland
  • Versöhnungsbund, Regionalgruppe Mainz

Hier der Flyer zur Veranstaltung:  Flyer Afghanistan 27-08-2021

Die Veranstaltung findet entsprechend der geltenden Coronaregeln statt.

Wir bitten euch um eine vorherige Anmeldung (heshmat@gmx.de oder 0176-41826463)

29.06.2021: Kritik am Militär ist kein Verbrechen!

Für den 29. Juni 2021 hat das Gericht in Kolomyja (Oblast Iwano-Frankiwsk, westliche Ukraine), erneut eine Anhörung im Strafverfahren gegen Ruslan Kotsaba angesetzt. Diesmal online.

Ruslan Kotsaba wird den Termin trotz seiner Verletzung wahrnehmen.

Anlässlich des Prozesstermins am 29. Juni 2021 protestierten und protestieren wir vor ukrainischen Vertretungen gegen die politische motivierte Verfolgung Ruslan Kotsabas

Weiterlesen

18.06.2021: 25 Jahre Büchel

25 Jahre Widerstand gegen die Atomwaffen in Büchel

Auch in Mainz!

Kundgebung
MAINZ, Freitag, 18. Juni 2021

vor dem Mahnmal St. Christoph, Christofsgasse, 15-17 Uhr

Kundgebung des Versöhnungsbunds (Regionalgruppe Mainz), unterstützt von der DFG-VK Mainz-Wiesbaden, attac Mainz, Linkswärts e.V., DKP, ver.di-Migrationausschuss Rheinland-Pfalz/Saarland u.a.

Weiterlesen

Antikriegstag

Kundgebung & Fahrrad-Demonstration zum Antikriegstag

Dienstag, 1. September 2020  MAINZ, Schillerplatz

ab 14 Uhr: Kundgebung  mit Reden, Musik  und Infoständen
16-17 Uhr: Fahrrad-Demonstration
17 Uhr:       Abschlusskundgebung

Musikalische Begleitung:
Strohfeuer Express
Der Antikriegstag erinnert  seit 1957 alljährlich an den Überfall Nazi-Deutschlands auf Polen
am 1. September 1939 und damit an den Beginn des Zweiten Weltkriegs.

Er steht für die Einsicht und die Forderungen:
Nie wieder Krieg!
Nie wieder Faschismus!

Anlässlich des Antikriegstags 2020 fordern wir

  • Abrüsten statt Aufrüsten! Nein zur Erhöhung der Rüstungsausgaben auf 2% des Bruttoinlandsprodukts!
  • Entspannung und Zusammenarbeit statt Säbelrasseln und Konfrontation! Rückkehr zum Völkerrecht!
  • Atomwaffenverbot durchsetzen! Unterzeichnung des Atomwaffenverbotsvertrags auch durch Deutschland! Abzug aller Atomwaffen aus Deutschland!
  • Waffenlieferungen stoppen!
  • Kriegs- und Fluchtursachen beseitigen!
  • Weder militärische noch zivile Zwangsdienste! Nicht Reaktivierung, sondern Abschaffung der sogenannten Wehrpflicht!
  • Keine Drohnenkriege!
  • Schluss mit Auslandsinter-ventionen der Bundeswehr!
  • Keine weitere Militarisierung
    der EU!
  • Schluss mit der Unterstützung der Aggressionspolitik derTürkei durch Deutschland!

Es laden ein: Antirassistischer Arbeitskreis (ARAK) Mainz  - Attac Mainz - Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Mainz-Wiesbaden - Die LINKE Mainz/Mainz-Bingen – Linkswärts e.V. Mainz -  Ver.di-Migrationsausschuss Rheinland-Pfalz/Saar

Flyer: Flyer Antikriegstag 2020

06.07.2017: Hans Thie

Wachstum => Überfluss => Klimakatastrophe!? Über die Notwendigkeit einer gerechten ökologischen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung

Eine Alternativveranstaltung im Rahmen der G20-Verhandlungen

Vortrag von Dr. Hans Thie

Donnerstag, 6. Juli 2017, 19:00 Uhr
Tagungszentrum Erbacher Hof, Grebenstraße 24, 55116 Mainz

Weiterlesen